News

dm Drogeriemarkt entwickelt Eigenmarken mit Centric Software

dm Drogeriemarkt hat sich für den US-amerikanischen PLM-Spezialisten Centric Software entscheiden, um seine Eigenmarken kooperativ mit den Herstellern zu entwickeln und zu verwalten. dm will die Lösung international für alle seine Landeseinheiten und Eigenmarken-Hersteller einführen.

Mit Sephora haben die kalifornischen Spezialisten für das kooperative Eigenmarken-Management bereits eine prominente Referenz im europäischen Beautycare-Handel. Der britische Marktführer des Lebensmittel-Handels Tesco setzt bisher nur im Bekleidungs-Segment auf Centric Software und entwickelt und verwaltet Eigenmarken im Food-Bereich mit Centric Software’s europäischem Wettbewerber Trace One. Im europäischen Textilhandel zählen Birkenstock, S.Oliver und Louis Vuitton zu den Centric Software-Nutzern. 

Advertisement
Mehr anzeigen

Björn Weber

Björn Weber ist seit über 20 Jahren als Journalist, Analyst und Berater auf den Einzelhandel und die Konsumgüterindustrie spezialisiert. Bevor er die Agentur Fourspot gründete, bei der The Retail Optimiser erscheint, leitete er die internationale Analysten-Gruppe LZ Retailytics. Zuvor war er Research Director Retail Technology und Deutschlandchef von Planet Retail. Björn Weber war davor acht Jahre lang Redakteur für IT & Logistik-Themen der Lebensmittel Zeitung. Björn Weber ist Mitglied der Jury des Retail Technology Awards (Reta Europe) des EHIs. Er ist regelmäßiger Sprecher auf Veranstaltungen des EHIs, der NRF, der Branchenmedien sowie des Consumer Goods Forums.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"