News

Edeka Südwest eröffnet 24/7-Store mit Robotik von Knapp

Die Edeka Südwest hat diese Woche in Offenburg eine Kombination Ihres italophilen Feinkost-Konzeptes Sapori d’Italia mit einem vollautomatisierten 24/7-Markt eröffnet. Die Robotik von Knapp kommissioniert im rückwärtigen Bereich des Automaten-Bereichs Waren des täglichen Bedarfs und stellt sie in einer Ausgabe für die Kunden bereit. Das Sortiment umfasst rund 500 SKUs, die per 24/7 Edeka App oder vor Ort an Terminals bestellt werden können. Bezahlt wird bargeldlos per Bankkarte oder online.

Die Edeka Südwest betreibt am Bahnhof in Renningen bereits einen Robotik-Store und einen weiteren auf dem Campus der Firma Merck in Darmstadt, der ausschließlich für die Mitarbeiter des Healthcare-Riesen betrieben wird. Dem Robotik-Konzept für ihren autonomen Store ist die Edeka Südwest bei ihrer Neueröffnung in Offenburg treu geblieben. Allerdings hat sie einem anderen Anbieter der Automatisierungs-Lösung im rückwärtigen Bereich den Zuschlag gegeben: Durfte den Store in Renningen noch das Start-Up Smark ausrüsten, so sind die Edekaner in Offenburg mit Knapp Smart Solutions, der Gelsenkirchener Tochter des österreichischen Logistik-Automatisierers ins Rennen gegangen. Die Unternehmenseinheit automatisiert seit über 20 Jahren die Prozesse von Apotheken unter den Namen KHT-Gruppe und Apostore. Mit Knapp bringt das Unternehmen die Technologie nun in den Lebensmittel-Handel.  

Chaotische Lagerhaltung spart Zeit und Platz

Die Vereinnahmung des Warennachschubs in der 24/7-Filiale in Offenburg erfolgt mit der Technologie vollautomatisch in kurzer Zeit. Dabei wird die komplette Höhe des rückwärtigen Lagers genutzt. Die Robotik scannt den Barcode jeder SKU und sortiert Artikel nach dem Zufallssystem in das vier bis sieben Grad kühle Lager ein. Die Information, welche Ware sich wo befindet, wird in der Software nachgehalten und für die vollautomatisierte Warenausgabe genutzt. Inventurdifferenzen gibt es nicht.    

Advertisement

Shopper können an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr von unterwegs per Smartphone mit der App E 24/7 der Edeka Südwest oder an einem der zwei Bestell-Bildschirme in der Automaten-Filiale in Offenburg Waren bestellen. Zu dem Sortiment des Mini-Lebensmittelmarkt von rund 500 Artikeln gehören Grundnahrungsmittel, Snacks, Drogeriewaren, aber auch regionale Erzeugnisse wie Limonaden von Jung, Spezialitäten von Arnolds Kaffeemanufaktur Offenburg und Milchprodukte von Schwarzwaldmilch. Alkoholische Getränke wie Bier und Wein werden erst nach Prüfung das Alters via Personalausweis in der 24/7-Filiale an Shopper abgegeben.

Bei der Umsetzung des Formats E 24/7 am Standort Offenburg arbeitet Edeka Südwest nicht nur mit dem Technologie-Dienstleister Knapp Smart Solutions aus Gelsenkirchen, sondern auch mit dem Digitalisierungs-Spezialisten Maexware Solutions aus Freiburg zusammen. „Wir sammeln wertvolle Erfahrungen für dieses Vertriebskonzept und prüfen neue mögliche Standorte in Innenstadtlagen und darüber hinaus“, sagt Jürgen Mäder, Vorstand Edeka Südwest in einer Pressemitteilung.

Mehr anzeigen

Annette Böhm

Annette Böhm  ist seit über 20 Jahren auf die Entwicklung und Steuerung von Marketing-Kampagnen mit den Zielgruppen Einzelhandel und Konsumgüterindustrie spezialisiert. Die Lead-Generierung und Kundenbindung durch digitale Inbound-Marketing-Kampagnen ist ihr Spezialgebiet. Sie ist Expertin für Social-Media- und E-Mail-Marketing und beherrscht die einschlägigen CRM-Systeme und Marketing Automation Tools.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"