Advertisement
News

Manufactum bringt Gastronomie und Handel auf eine Plattform

Manufactum hat den Gastronomie-Betrieb seiner Brot&Butter-Filialen auf die gleiche POS Software wie sein Handelsgeschäft gebracht, um seinen Kunden ein durchgängiges Einkaufserlebnis zu ermöglichen: GK Software deckt nun auch Gastronomie-Funktionen in seiner Standard-Lösung ab und kann so die Anforderungen der Handelsgastronomie erfüllen.  

Manufactum hat setzt GK Software-Lösung für die Kasse auch im Gastronomie-Betrieb seiner Brot&Butter-Filialen eingeführt. Die Gäste können nun ihren Verzehr am Tisch gemeinsam mit ihrem Einkauf von Thekenware zu bezahlen. Auch die an an den Theken eingesetzten Waagen werden vollständig in die Lösung integriert. 

Advertisement

Typische Anforderungen von Restaurants wie das Zuordnen von Bestellungen zu Tischen, die Versorgung von Theken- oder Küchendruckern, das Splitten von Tischen beim Bezahlen, das Bilden von Zwischensummen, die Übergabe beim Schichtwechsel sowie die Trinkgelderfassung sind ab Release 5.17 Standardfeatures der GK Software-Plattform.

Eine durchgängige Lösung

Manufactum setzt über alle seine Geschäftsbereiche und Vertriebslinien durchgängig auf GK-Lösungen und nutzt diese jetzt auch für den Gastronomiebereich von Manufactum Brot & Butter. Jens Braida, Projektleiter der Manufactum Gruppe, erklärt: „Unseren Kunden bieten wir ein durchgängiges Gastronomie- und Einkaufs-Erlebnis ohne Brüche.“

Für das kleine aber feine Handelsunternehmen ist es äußerst wichtig, die Anzahl der eingesetzten Software-Lösungen und damit den Aufwand gering zu halten. „Dies gilt auch für die Fiskalisierung“, erklärt Braida“, „die wir mit der Cloud-Lösung der Deutschen Fiskal umgesetzt haben.“ Die Deutsche Fiskal ist eine Tochter von GK Software.

GK Software stellt die neuen Funktionalitäten als ‚GK Hospitality‘ zusätzlich zu einer für Tankstellen optimierten Lösung ‚GK Drive‘ als Ergänzung seiner Cloud4Retail Plattform zur Verfügung. Neben der Reduzierung von Komplexität werden damit eine übergreifende Kundenansprache und unternehmensweite Promotions und Loyaltyaktionen über alle Kontaktpunkte hinweg vereinfacht.

Mehr anzeigen

Björn Weber

Björn Weber ist seit über 20 Jahren als Journalist, Analyst und Berater auf den Einzelhandel und die Konsumgüterindustrie spezialisiert. Bevor er die Agentur Fourspot gründete, bei der The Retail Optimiser erscheint, leitete er die internationale Analysten-Gruppe LZ Retailytics. Zuvor war er Research Director Retail Technology und Deutschlandchef von Planet Retail. Björn Weber war davor acht Jahre lang Redakteur für IT & Logistik-Themen der Lebensmittel Zeitung. Björn Weber ist Mitglied der Jury des Retail Technology Awards (Reta Europe) des EHIs. Er ist regelmäßiger Sprecher auf Veranstaltungen des EHIs, der NRF, der Branchenmedien sowie des Consumer Goods Forums.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"