Advertisement
News

Aldi Süd realisiert Just-walk-out-Store in London — wahrscheinlich mit AiFi

Aldi Süd hat in London testweise eine Just-walk-out-Filiale in Betrieb genommen. Wie bei Amazon Go werden die Einkäufe ganz ohne Kassen und ohne Scanning durch Kameras während des Einkaufens erfasst. Die Technologie kommt höchstwahrscheinlich vom kalifornischen Spezialisten AiFi, mit dem Aldi Süd schon einige Monate lang Tests durchführt.

AiFi hat bereits einige Erfahrung bei der Umsetzung von komplett kassenlosen Lebensmittel-Filialen. Erst von wenigen Wochen nahm der französische Marktführer des Lebensmittelhandels einen „Carrefour City+“ Store in Dubai mit der Technologie von AiFi komplett kassenlos in Betrieb.  

Advertisement

Im Juni ging der größte Convenience-Store-Betreiber in Polen, Żabka, im Messenzentrum der Stadt Poznań mit einem durch AiFi-Technologie vollständig kassenlos gemachten Just-walk-out-Store im Amazon-Go-Stil live. Der Retail Optimiser berichtete auch über die Pläne der niederländischen Neugründung Wundermart, 1.000 kassenlose Stores mit AiFi-Technlogie betreiben zu wollen.

Dem Retail Optimiser liegen Informationen vor, nach denen sich auch Aldi Süd seit seiner Ausschreibung solcher Technologien im Sommer 2020 eingehend mit AiFi beschäftigt. Ob der Store in London tatsächlich mit AiFi realisiert wurde, wollte allerdings kein Unternehmen auf Anfrage bestätigen.

Aldi Süd lobt AiFi

Lobend äußerte sich Aldi Süd auf einer inzwischen gelöschten Webpage seiner Innovation-Einheit zu AiFi: „AiFi ist ein Unternehmen, das eine wertvolle Kombination aus modernstem technologischen Know-how und einem guten Verständnis des Einzelhandelskontextes bietet. Sein Analyseangebot bietet technologische Lösungen für das Verständnis von Kundenbewegungen, Einkaufsverhalten und Produktverfolgung in Echtzeit im Regal.“  

Aldi Süd verrät nicht, in welcher seiner 48 Filialen innerhalb des Londoner Autobahnrings M25 die Technologie derzeit nur durch Mitarbeiter getestet wird. Unklar ist auch, ob es sich überhaupt um eine aktuell für Kunden geöffnete Filiale oder einen reinen Test-Store handelt.  

Wie bei anderen AiFi-Stores und auch bei Amazon’s Just-walk-out-Technologie müssen Kunden sich mit einem QR-Code einer speziellen App im Store identifizieren und zahlen nach dem Einkauf auch mit einem in der App hinterlegten Zahlungsmittel. Die Vision Recognition Technologie – die nur mutmaßlich von AiFi stammt – erfasst, welche Waren der Kunde nimmt, zurückstellt und einsteckt und erstellt den Bon automatisch nach Verlassen der Filiale. Wenn der Test mit den Mitarbeitern erfolgreich verläuft, möchte Aldi Süd die Technologie auch allen Londoner Kunden einer Filiale zur Nutzung anbieten.

Tests auch mit Shopic

Neben der Just-walk-out-Technologie teste Aldi Süd auch die automatische Erkennung von Waren, die in den Einkaufswagen gelegt werden mit der Technologie des israelischen Start-ups Shopic in Australien. Der Retail Optimiser berichtete. Auch diese Lösung, die das Scanning an der Kasse ebenfalls überflüssig macht, ist so spannend, dass das Unternehmen sie für kurze Zeit auch in seiner Innovations-Filiale in der Nähe seiner Zentrale in Mülheim an der Ruhr installiert hatten.

Mehr anzeigen

Björn Weber

Björn Weber ist seit über 20 Jahren als Journalist, Analyst und Berater auf den Einzelhandel und die Konsumgüterindustrie spezialisiert. Bevor er die Agentur Fourspot gründete, bei der The Retail Optimiser erscheint, leitete er die internationale Analysten-Gruppe LZ Retailytics. Zuvor war er Research Director Retail Technology und Deutschlandchef von Planet Retail. Björn Weber war davor acht Jahre lang Redakteur für IT & Logistik-Themen der Lebensmittel Zeitung. Björn Weber ist Mitglied der Jury des Retail Technology Awards (Reta Europe) des EHIs. Er ist regelmäßiger Sprecher auf Veranstaltungen des EHIs, der NRF, der Branchenmedien sowie des Consumer Goods Forums.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"