News

Auchan steigert die Kaufkraft seiner Kunden mit Naomi

Das französische Handelsunternehmen Auchan führt zusätzlich zu seinem bestehenden Treueprogramm eine App von Naomi ein. Damit sollen die Auswirkungen der Inflation auf die Warenkörbe der Kunden gemildert werden. Über die mobile Anwendung erhalten Auchan-Kunden bei jedem Einkauf automatisch einen Prozentsatz des Gesamtbetrags gutgeschrieben. Ist der Betrag von zehn Euro erreicht, kann dieser in Form einer digitalen oder physischen Geschenkkarte eingelöst werden.

“In der aktuellen Inflationssituation ist es von entscheidender Bedeutung, dass Auchan Mittel einsetzen kann, um die Kaufkraft seiner Kunden sichtbar zu erhöhen“, sagt Hammuel Wisscoq, Direktor für Geschäftspläne sowie für die Handels- und Kundenansprache bei Auchan Frankreich in einer Presseerklärung. „Wir haben uns für Naomis Lösung entschieden, um damit einen direkten Einfluss auf unsere Kunden zu haben.“

Automatische Gutschrift über die App

Um die App bei Auchan nutzen zu können, muss der Kunde diese zunächst auf sein Smartphone herunterladen und ein Kundenkonto erstellen. Danach verbindet er sein Bankkonto über Budget Insight, ein von der Banque de France zugelassenen Partner, direkt mit der App. Bei jedem Einkauf wird automatisch ein Prozentsatz des Gesamteinkaufsbetrages in der App gutgeschrieben und mit bereits vorhandenem Einkaufsguthaben zusammengeführt.

Advertisement

Ist der Betrag von zehn Euro erreicht, kann dieser in Form einer digitalen oder physischen Geschenkkarte sowohl bei Auchan als auch bei allen Partnerunternehmen eingelöst werden. So können Kunden maximal 200 Euro im Jahr zusätzlich über die App generieren. Der Kunde kann außerdem alle Treuekarten in der Naomi-App hinterlegen.

Händler können dem Kunden über die App spezifische Angebote, die auf dessen Konsumgewohnheiten zugeschnitten sind, zukommen lassen. Die mobile Anwendung ist unabhängig vom bestehenden Auchan Waaoh Treueprogramm sowie den regelmäßigen Einzelhandelspromotionen in den Stores.

Mehr anzeigen

Regina Wagner

Regina Wagner verfügt über mehrjährige Berufserfahrung im Einzelhandel und in Unternehmensberatungen. Nach ihrer Ausbildung als Einzelhandelskauffrau im Lebensmittel-Einzelhandel bei Tegut absolvierte sie parallel zu ihrer Tätigkeit in Führungsteams verschiedener Filialen des Unternehmens ein duales Studium zur Betriebswirtin mit der Fachrichtung Handel. Nach ihrer Tätigkeit bei Tegut arbeitete sie als Unternehmensberaterin an nationalen und internationalen Projekten bei Deloitte Consulting. Ihre Beratungsschwerpunkte waren Prozessoptimierung, Projektmanagement und Einkauf. Bei der Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen war Regina Wagner nach ihrer Zeit bei Deloitte im Bereich Marktforschung und Projektmanagement tätig. Durch ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau verfügt Regina Wagner über fundierte Kenntnisse des Lebensmittel-Einzelhandels.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"