News

AWWG führt Ship-from-Store mit OneStock ein

Die internationale Modegesellschaft AWWG setzt zukünftig das Order Management System von OneStock ein, um Ship-from-Store für ihre beiden Marken Pepe Jeans und Hackett London zu ermöglichen. Durch die Einführung des Cloud-basierten Systems, welches Teil einer umfassenden Omnichannel-Strategie ist, sollen die Prozesse effizienter und kostengünstiger gestaltet und die Lieferzeiten für die Kunden deutlich verkürzen werden.

Bisher wurden alle Online-Bestellungen von AWWG aus Europa für die Modemarke Pepe Jeans und den Herrenmodehersteller Hackett London von einem Zentrallager in Spanien abgewickelt. Dies führte zu suboptimalen Lieferkosten und hohen Bearbeitungszeiten. Das Projekt mit OneStock wurde daher mit dem Fokus aufgesetzt durch die Einführung von Ship-from-Store sinnvoll zu dezentralisieren, um Kosten zu senken und kürzere Lieferzeiten zu gewährleisten.

Nach einem ausführlichen Auswahlprozess, in der die bestehende IT-Infrastruktur und Integrationen wie Salesforce Commerce Cloud, SAP, Retail Pro und Adyen berücksichtigt wurden, konnte sich OneStock durchsetzen. Die Modegruppe setzt die Lösung nicht nur für Ship-from-Store, sondern auch für Click&Collect sowie die Optimierung von Retouren ein. Jerome Piccolin, Sales Director bei OneStock berichtet: „Mit der Einführung von Ship-from-Store in siebzig Stores in ganz Europa können die beiden E-Commerce-Websites nun einen umfangreicheren Bestand in allen Vertriebsstätten anzeigen, anstatt nur den Bestand im Zentrallager.“

Advertisement

Das neue System und die Zusammenarbeit mit dem Technologieanbieter soll die Digitalisierung aller Prozesse und Arbeitsabläufe bei der AWWG unterstützen. Seit kurzem nutzt die Modegruppe Ship-from-Store auch in Deutschland. Auch sollen weitere Omnichannel-Lösungen wie Order-in-Store als Teil der Entwicklungsstrategie für die beiden Modemarken implementiert werden.

Mehr anzeigen

Regina Wagner

Regina Wagner verfügt über mehrjährige Berufserfahrung im Einzelhandel und in Unternehmensberatungen. Nach ihrer Ausbildung als Einzelhandelskauffrau im Lebensmittel-Einzelhandel bei Tegut absolvierte sie parallel zu ihrer Tätigkeit in Führungsteams verschiedener Filialen des Unternehmens ein duales Studium zur Betriebswirtin mit der Fachrichtung Handel. Nach ihrer Tätigkeit bei Tegut arbeitete sie als Unternehmensberaterin an nationalen und internationalen Projekten bei Deloitte Consulting. Ihre Beratungsschwerpunkte waren Prozessoptimierung, Projektmanagement und Einkauf. Bei der Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen war Regina Wagner nach ihrer Zeit bei Deloitte im Bereich Marktforschung und Projektmanagement tätig. Durch ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau verfügt Regina Wagner über fundierte Kenntnisse des Lebensmittel-Einzelhandels.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"