Advertisement
News

Colruyt pilotiert bedienerlosen Convenient Store mit hauseigener Technologie

Die belgische Colruyt Group hat ihren ersten bedienerlosen Convenience Store eröffnet. Die Okay Compact Filiale in der Belfortstraat im Zentrum von Gent ist für Kunden über 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche zugänglich. Das Sortiment umfasst rund 700 Artikel des täglichen Bedarfs. Personal wird nur zum Auffüllen der Waren und zur Reinigung benötigt. Die Technologie zum Betrieb der Verkaufsstelle wurde innerhalb der Unternehmensgruppe selbst entwickelt.

Colruyt gründete 2020 das Start-up Smart Technics. Hier entwickelt das Unternehmen innovative Lösungen zur Automatisierung und Digitalisierung von Prozessen innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette. Derzeit beschäftigen sich dort 40 Mitarbeiter mit den Schwerpunktthemen künstliche Intelligenz, Robotik, Logistik, Software-Entwicklung, Produkt-Erkennung, digitaler Zwilling und Projektmanagement. Die hier entwickelten Lösungen werden sowohl innerhalb der Colruyt Group genutzt als auch extern angeboten.

Advertisement

QR-Code öffnet Türen

 Zutritt zum Store in Gent erhalten Kunden mit Hilfe der Colruyt Xtra-App oder ihrer Kundenkarte. Nach Scannen des QR-Codes von App oder Karte öffnet sich die Tür zum Markt. Die Waren befinden sich in verschlossenen Schränken, die sich ebenfalls per QR-Code öffnen lassen. Dies gilt sowohl für gekühlte als auch ungekühlte Produkte. Entnimmt der Kunde einen Artikel wird dieser automatisch dem Warenkorb hinzugefügt. Das System erkennt die Produkte anhand ihres Gewichts und dem jeweiligen Standort. Die entsprechenden Sensoren sind in den Regalböden verbaut.

Der intelligente Kühlschrank, der so genannte Smart Fridge, den das Smart Technics Team der Colruyt Group entwickelt hat, öffnet seine Türen mittels QR-Codes. Sensoren in den Regalböden erkennen entnommene Produkte am Gewicht. Die Schränke für nicht gekühlte Waren funktionieren nach dem gleichen Prinzip. (Foto: Colruyt Group)

Am Ausgang scannt der Kunde an einer der Self-Checkout-Kassen wieder seinen QR-Code ein. Damit wird sein Kassenbon aufgerufen, er kann den Betrag bargeldlos bezahlen und anschließend die Filiale verlassen.

Mit dem Store in Gent will Colruyt nicht nur die eingesetzte Technologie erproben, das Pilotprojekt soll auch Erkenntnisse zu Machbarkeit und Kundenakzeptanz liefern. Bei Erfolg soll das Konzept in größerem Maßstab auf andere Städte ausgedehnt werden.

Kunden zahlen ihre Einkäufe bargeldlos an Self-Checkout-Kassen am Ausgang des Marktes. (Foto: Colruyt Group)

Mehr anzeigen

Joachim Pinhammer

Joachim Pinhammer unterstützt als Retail Experte Handels- und Technologie-Unternehmen durch Beratung und Marketing-Expertise. Er war als Senior Analyst und Director Retail Technology bei der Analysten-Gruppe Planet Retail tätig. Davor war er als Director Marketing der Wincor Nixdorf AG (heute Diebold Nixdorf) verantwortlich für den internationalen Marketingauftritt der Retail Division des Unternehmens. Joachim Pinhammer ist regelmäßiger Sprecher auf Veranstaltungen der Messe Düsseldorf (EuroShop und EuroCIS), des EHIs und anderen Branchen-Events. Er veröffentlicht Fachbeiträge in Magazinen und Online-Foren der Branche.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"