Advertisement
News

Edeka App mit neuen Funktionen soll Standard der Gruppe werden

Die Edeka-Gruppe hat ihre App um wesentliche Funktionen erweitert und so eine einheitliche Lösung zur mobilen Kundenansprache geschaffen. Die Edeka App soll die bisher uneinheitlichen Ansätze der verschiedenen Regionalgesellschaften zusammenführen.  Lediglich die Region Hessenring geht weiterhin eigene Wege. Mit dem Rollout der App hat das hauseigene Entwickler-Team der Edeka Digital, kurz Eddi, einen wesentlichen Baustein der Digital-Initiative des Händlers fertiggestellt.

Kunden können jetzt mit der App Punkte sammeln, bezahlen und in ausgewählten Märkten mit Scan & Go ihre Einkäufe selbst erfassen. Das bisher von nur drei Regionen angebotene Kundenbindungsprogramm Genuss+ wurde vollständig integriert. Auch die Deutschland Card wird von der Anwendung unterstützt. Mit Bereitstellung der App vereinfacht Edeka ihren Kunden das Einkaufen mit dem Smartphone und stellt ihren Einzelhändlern ein mächtiges Werkzeug zur Gewinnung von Kundendaten zur Verfügung.

Advertisement

Registrierte Kunden erhalten einen Genusspunkt je 2 EUR Einkaufswert. Haben sie 500 Punkten gesammelt, erlangen sie einen Silber- und mit 1.000 Punkten einen Gold-Status. Je nach Status gewährt der Händler größere Vorteile. So erhalten die Kunden höhere Rabatte, wenn sie Coupons einlösen oder bekommen Rabatte auf bestimmte Warengruppen, beispielsweise für Obst und Gemüse oder Fleisch und Wurstwaren. Beim Wechsel in den Silberstatus erhält der Kunde einen Einkaufsgutschein im Wert von 5 EUR, bei Erreichen des Goldstatus 10 EUR. Jeweils 10 zusätzliche Punkte werden Kunden bei Registrierung zum Genuss+ Programm und zum mobilen Zahlen gutgeschrieben.

App liefert wertvolle Kundendaten

Hiermit sollen Kunden zur aktiven Nutzung der Einkaufsfunktionen der App motiviert werden. Dies bietet dem Händler nicht nur operative Vorteile, wie zum Beispiel schnellere Abwicklung an der Kasse. Vor allem gewinnt Edeka wertvolle Daten zum Einkaufsverhalten ihrer Kunden und kann sie für Sortimentsentscheidungen und Segment-spezifische Marketingmaßnahmen nutzen. Zuletzt hatten Lidl und dm Drogeriemarkt mit ihren Apps ähnliche Wege beschritten.

Offensichtlich hat die Teilnahme am Bonusprogramm Deutschland Card der Edeka nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Deshalb die zusätzliche Einführung des eigenen Genuss+ Systems. Es bleibt abzuwarten, ob Edeka irgendwann ausschließlich auf Genuss+ setzt. Die neue Version der Genuss+ App könnte auch dem Scan & Go in der Edeka-Gruppe zum Durchbruch verhelfen. Die Integration der Funktion in die App kann bewirken, dass weitere Einzelhändler diesen Weg gehen werden, statt wie beispielsweise Edeka Paschmann auf Alternativlösungen wie Snabble auszuweichen.

Mehr anzeigen

Joachim Pinhammer

Joachim Pinhammer unterstützt als Retail Experte Handels- und Technologie-Unternehmen durch Beratung und Marketing-Expertise. Er war als Senior Analyst und Director Retail Technology bei der Analysten-Gruppe Planet Retail tätig. Davor war er als Director Marketing der Wincor Nixdorf AG (heute Diebold Nixdorf) verantwortlich für den internationalen Marketingauftritt der Retail Division des Unternehmens. Joachim Pinhammer ist regelmäßiger Sprecher auf Veranstaltungen der Messe Düsseldorf (EuroShop und EuroCIS), des EHIs und anderen Branchen-Events. Er veröffentlicht Fachbeiträge in Magazinen und Online-Foren der Branche.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"