News

Eurospar in Dublin wird bunt mit SES Imagotag

Der irische Spar Einzelhändler John Prendergast hat seinen Eurospar Supermarkt in Dublins Barrow Street auf der Vusion Plattform von SES Imagotag mit digitalen Preisschildern und Displays zur Kundenkommunikation ausgestattet. Dabei implementierte der Technologieanbieter erstmals vierfarbige ESLs in einem Einzelhandelsgeschäft. An ausgewählten Regalen oder Gondelköpfen sollen die hochwertigen E-Ink-Displays Kunden besonders effektiv auf Angebote und neue Produkte aufmerksam machen.

Im Gespräch mit dem Retail Optimiser erklärte SES Imagotag CMO Roy Horgan, dass dies die weltweit erste Installation vierfarbiger ESLs im Einzelhandel sei. Das Produkt sei bereits marktreif entwickelt und kann vom Hersteller auch in größeren Stückzahlen ausgerollt werden.

Farben schaffen Aufmerksamkeit

Das neuartige elektronische Regalplatz-Etikett kann die vier Farben Schwarz, Weiß, Rot und Gelb darstellen. So können Preise und Informationen sowie Logos und Produktabbildungen wirksam herausgestellt werden. Die E-Ink-Technologie – zum Beispiel bei E-Book-Readern eingesetzt – arbeitet besonders stromsparend. Sie verbraucht Energie nur beim Wechsel der Anzeige. Der Hersteller gibt eine Lebensdauer von 10 bis maximal 13 Jahren an, je nach Anwendungsprofil. Danach kann die Batterie getauscht und recycelt werden.

Advertisement

Farbige ESLs sind teurer und aufwändiger als die herkömmlichen Varianten. Roy Hogan empfiehlt, diese sehr gezielt einzusetzen. So stechen sie stärker heraus und können ihre Wirkung besser entfalten.

Digitale Erfahrungen auf die Verkaufsfläche bringen

Die farbigen ESLs sind eingebunden in ein Gesamtkonzept zur Kundenkommunikation. Ziel ist es, digitale Erfahrungen auf die Verkaufsfläche zu bringen. Dazu hat SES Imagotag die Vusion Plattform entwickelt. Alle IoT Produkte des Anbieters verfügen über ein einheitliches Betriebssystem und sind über die Cloud vernetzt. So können die Systeme jederzeit mit neuen Inhalten versorgt werden. Auch technische oder Sicherheits-Updates sowie neue Funktionen bei Hard- und Software kann der Anbieter ohne Technikereinsatz remote aufspielen.

Zum Gesamtkonzept gehört auch das Monitoring der Regale, um Leerstände zu verhindern. Die SES Lösung Captana überwacht die Regale mit drahtlosen Mini-Kameras. In der Cloud wertet das System die Daten aus und gibt dem Händler in Echtzeit Rückmeldung. Die Software analysiert auch die POS-Daten und steuert die Marketingbotschaften in Abhängigkeit vom Verkaufsgeschehen.

Horgan ist überzeugt, dass so nicht nur der Warenverkauf gefördert, sondern durch entsprechende Ansprache auch ein Gemeinschaftsgefühl erzeugt werden kann. Zum Beispiel arbeitet SES Imagotag eng mit dem World Food Programme der Vereinten Nationen zusammen. Mit entsprechenden Botschaften, die über die gesamte Verkaufsfläche verteilt angezeigt wurden, konnten Handelsunternehmen bereits viel Aufmerksamkeit für das humanitäre Hilfswerk erzeugen.

Mehr anzeigen

Joachim Pinhammer

Joachim Pinhammer unterstützt als Retail Experte Handels- und Technologie-Unternehmen durch Beratung und Marketing-Expertise. Er war als Senior Analyst und Director Retail Technology bei der Analysten-Gruppe Planet Retail tätig. Davor war er als Director Marketing der Wincor Nixdorf AG (heute Diebold Nixdorf) verantwortlich für den internationalen Marketingauftritt der Retail Division des Unternehmens. Joachim Pinhammer ist regelmäßiger Sprecher auf Veranstaltungen der Messe Düsseldorf (EuroShop und EuroCIS), des EHIs und anderen Branchen-Events. Er veröffentlicht Fachbeiträge in Magazinen und Online-Foren der Branche.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"