Advertisement
News

Jumbo testet intelligenten Einkaufswagen von Walkout

Der niederländische Lebensmittelhändler Jumbo hat ein Pilotprojekt gestartet, um Einsatzmöglichkeiten und Akzeptanz von intelligenten Einkaufswagen zu erkunden. Im Jumbo Foodmarkt in Veghel testet das Unternehmen die Shop & Go-Lösung des israelischen Start-ups Walkout. 

Legt ein Kunde Ware in den Einkaufswagen, erkennen eingebaute Kameras den Artikel und registrieren diesen automatisch. An einem am Griff des Trolleys angebrachten Touchscreen hat der Kunde jederzeit den genauen Überblick über seinen Einkauf. In Zukunft wird er am Bildschirm auch direkt bezahlen können.

Advertisement
Am Ende des Einkaufs muss der Kunde derzeit noch einen QR-Code scannen und dann am Self-Checkout-Terminal bezahlen. In Zukunft wird dies direkt am Touchscreen des intelligenten Einkaufswagens möglich sein. (Foto: Jumbo)

Weder Barcode noch RFID benötigt

Das Walkout System funktioniert mittels künstlicher Intelligenz und Computer Vision. Zwei Kameras in den vorderen Ecken des Einkaufswagens erfassen ein 3D-Bild des Artikels. Die Software gleicht dieses mit ihrer Bild-Datenbank ab, um das Produkt eindeutig zu erkennen. Dazu reichen die üblicherweise vorhandenen Bilddaten des Handels nicht aus. Das System muss zunächst trainiert werden.

Dazu wird in einer simulierten Umgebung jedes Produkt in möglichst vielen Ansichten den Kameras vorgeführt und der jeweiligen SKU zugeordnet. Das selbst-lernende Bilderkennungs-Verfahren erstellt so ein virtuelles Abbild des Sortiments. Sicher ist es aufwendig, das gesamte Supermarkt-Sortiment auf diesem Weg zu erfassen. Ist dies allerdings einmal geschafft, lässt sich das Ergebnis relativ leicht skalieren und erweitern.

Individuelle Werbebotschaften auch für anonyme Kunden

Einkaufen mit dem intelligenten Einkaufswagen ist nicht nur für Kunden schnell und bequemen, es bringt auch dem Händler Vorteile. Über den Bildschirm kann er wertvolle Zusatz-Informationen zu den Produkten liefern. Darüber hinaus kann er relevante Werbebotschaften zuspielen, die sich am aktuellen Einkaufsverhalten orientieren. Dies ist auch bei anonymen Kunden möglich, die sich nicht für das Self-scanning angemeldet haben.

In der Pilotphase will Jumbo erproben, ob das System den Einkauf für Kunden tatsächlich einfacher, schneller und angenehmer macht. Darüber hinaus möchte der Händler die Möglichkeiten und Grenzen des intelligenten Einkaufswagens testen. Danach will Jumbo entscheiden, ob diese Innovation zukünftig in den Filialen eingesetzt wird.

Das Video zeigt, wie die Lösung von Workout bei Jumbo eingesetzt wird. (Video in Niederländisch: Jumbo)

Mehr anzeigen

Joachim Pinhammer

Joachim Pinhammer unterstützt als Retail Experte Handels- und Technologie-Unternehmen durch Beratung und Marketing-Expertise. Er war als Senior Analyst und Director Retail Technology bei der Analysten-Gruppe Planet Retail tätig. Davor war er als Director Marketing der Wincor Nixdorf AG (heute Diebold Nixdorf) verantwortlich für den internationalen Marketingauftritt der Retail Division des Unternehmens. Joachim Pinhammer ist regelmäßiger Sprecher auf Veranstaltungen der Messe Düsseldorf (EuroShop und EuroCIS), des EHIs und anderen Branchen-Events. Er veröffentlicht Fachbeiträge in Magazinen und Online-Foren der Branche.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"