News

Migross reduziert Food-Waste mit Relex

Die norditalienische Lebensmittel-Handelsgesossenschaft Gruppo Végé hat begonnen, die Bestände in seinen rund 100 Migross Filialen mit der Prognose-Software des finnischen Spezialisten Relex zu optimieren. Die Gruppo Végé betreibt in Venetien, der Lombardei und Emilia-Romagna Migross Lebensmittel-Märkte in vier verschiedenen Formaten.

Die Handelsgenossenschaft möchte mit dem Einsatz der prognosebasierten Bestandsführung nicht nur die Regallücken reduzieren, sondern vor allem das Problem der Überbestände aus Verkaufsförderungs-Aktionen angehen, die im Müll landen. Das Handelsunternehmen hatte daher im Juli zunächst begonnen, die Verkaufsförderungs-Aktionen zusammen mit dem Basissortiments zu optimieren. In einem weiteren Schritt sollen auch die Verteilzentren angeschlossen werden.

„Relex gibt uns die von uns benötigte Transparenz und Kontrolle über unsere Supply-Chain“, lobt Migross-CEO Romano Mion die Software in einer Pressemitteilung. Ziel sei es, „eine konsequent hohe Verfügbarkeit und Produktfrische über das gesamtes Vertriebsnetzwerk hinweg anzubieten und gleichzeitig erschwinglich und ökologisch nachhaltig zu bleiben.“  

Advertisement

Den Verderb von Frischware zu vermindern war auch eine der entscheidenden Motivationen des führenden spanischen Discounter Dia für die Einführung der Relex Lösung in diesem Jahr.

Mehr anzeigen

Annette Böhm

Annette Böhm  ist seit über 20 Jahren auf die Entwicklung und Steuerung von Marketing-Kampagnen mit den Zielgruppen Einzelhandel und Konsumgüterindustrie spezialisiert. Die Lead-Generierung und Kundenbindung durch digitale Inbound-Marketing-Kampagnen ist ihr Spezialgebiet. Sie ist Expertin für Social-Media- und E-Mail-Marketing und beherrscht die einschlägigen CRM-Systeme und Marketing Automation Tools.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"