News

Denner bindet Lieferanten mit Bayards Plattform Byrd an

Denner bietet seinen Lieferanten jetzt die Möglichkeit, ihren Product Content auch über die branchenweiten Netzwerke wie das Global Data Synchronisation Network (GDSN) und die Schweizer Trustbox anzuliefern. Dazu setzt der zur Migros-Gruppe gehörende Discounter die Plattform Byrd von Bayard ein, die er vollständig in sein  Syndigo (Riversand)-System integriert hat.  

Mit seinem Mega-Digitalisierungs-Projekt „Summit“ macht sich Denner derzeit fit für die Zukunft: Die meisten seiner Prozesse und IT-Systeme modernisiert der zur Schweizer Migros-Gruppe gehörende Discounter in einer mehrere Jahre dauernden Kernsanierung. Neben der Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems auf Basis von SAP S/4HANA, der Modernisierung des bestehenden Lagerführungssystems und der Einführung einer neuen Business-Intelligence-Plattform gehört die Implementierung eines konsistenten Stammdatensystems zu den wichtigsten Bausteinen der Generalüberholung des Handelsunternehmens.

Bereits im Jahr 2019 war die Entscheidung für das System von Riversand gefallen, dass heute zu Syndigo gehört. Inzwischen ist es dem Discounter unter anderem gelungen, das gesamte kooperative Produktmanagement mit seinen Eigenmarken-Lieferanten in Syndigo abzubilden.

Advertisement

Initiative für mehr Product Content-Qualität

Mitte 2021 startete Denner eine Initiative, die Product Content Qualität weiter zu optimieren. Im Fokus steht nun die Anbindung der Markenartikel-Hersteller. Für diese, aber auch für einige Eigenmarken-Hersteller, möchte Denner in Zukunft auch die branchenweiten Product-Content-Netzwerke wie das Global Data Synchronisation Network (GDSN) nutzen. Mit einer GDSN-Anbindung allein war es für Denner jedoch nicht getan: Denn für die Schweizer Konsumgüterwirtschaft ist auch der Datenpool TrustBox der GS1 Switzerland relevant, welcher nicht in das GDSN eingebunden ist.

Denner hat sich für Bayard‘s Product Content Life Cycle Management Plattform Byrd entschieden, um sein Syndigo (vormals: Riversand)-MDM-System nahtlos mit branchenweiten Datennetzwerken wie dem GDSN und auch der Schweizer Trustbox zu verzahnen. Dabei setzt Denner auch den GS1-zertifizierten GDSN-Datenpool b-synced ein, einem Modul der Plattform Byrd.

Automatisierter ins Stammdaten-System

In dem Projekt mit Bayard ist es den Beratern gelungen, die Datenpools der Branche so mit Denner’s Syndigo-System zu verknüpfen, dass der Product Content von den Lieferanten automatisiert in das MDM des Handelsunternehmens fließt — und zwar exakt in dem von Denner gewünschten Format. 

Mit Hilfe von b-integrated, einem Modul der Plattform Byrd, werden die Daten aus dem GDSN und der Trustbox nicht nur automatisiert mit dem Syndigo-Format gemapped. Durch b-integrated versorgt Byrd das MDM von Denner im Push-Prinzip. So müssen neue Datensätze nicht erst manuell angefordert werden, sondern stehen direkt im Syndigo-System bereit. „Mit Bayard haben wir alles aus einem Guss bekommen: Das Prozess Know-how, die Integrations-Software und den GDSN-Datenpool“, freut sich Daniel Kirschbaum, Programmbereichsleiter MDM bei Denner.

Mit Hilfe der Services von Bayard ist Denner nun startklar für die Arbeit mit dem GDSN und der Trustbox. Das wird jenen Lieferanten, die zumindest an eines der beiden Netzwerke angeschlossen sind, die Arbeit erheblich erleichtern. Bei Denner selbst wird die Artikel-Anlage und die Aktualisierung von Produktdaten in Zukunft wesentlich schneller und effizienter erledigt werden können. Denn bisher müssen die Produktdaten der Markenartikel-Hersteller noch manuell von einem Produkt-Datenblatt ins alte Warenwirtschaftssystem eingepflegt werden.

Mehr anzeigen

Björn Weber

Björn Weber ist seit über 20 Jahren als Journalist, Analyst und Berater auf den Einzelhandel und die Konsumgüterindustrie spezialisiert. Bevor er die Agentur Fourspot gründete, bei der The Retail Optimiser erscheint, leitete er die internationale Analysten-Gruppe LZ Retailytics. Zuvor war er Research Director Retail Technology und Deutschlandchef von Planet Retail. Björn Weber war davor acht Jahre lang Redakteur für IT & Logistik-Themen der Lebensmittel Zeitung. Björn Weber ist Mitglied der Jury des Retail Technology Awards (Reta Europe) des EHIs. Er ist regelmäßiger Sprecher auf Veranstaltungen des EHIs, der NRF, der Branchenmedien sowie des Consumer Goods Forums.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"