News

GS1 Switzerland baut Product Content Plattform mit Bayard

Die GS1-Organisation der Schweiz packt das Thema des branchenweiten Produktdaten-Managements neu an. Auf Basis der Plattform Byrd der Kölner Spezialisten Bayard wird sie einen Product-Content-Hub bauen, der die heutige Lösung Trustbox ablöst, aber auch eine eigenständige Schweizer Anbindung an das Global Data Synchronisation Network (GDSN) bietet.

Mit der Weiterentwicklung der Product Content Plattform Trustbox will GS1 Switzerland in Zukunft alle Anforderungen der Marktteilnehmer verschiedener Branchen an den strukturierten Datenaustausch zwischen Unternehmen mit einer Lösung abdecken. In einem sorgfältig durchgeführten Auswahlverfahren hat sich GS1 Switzerland für Bayard als Partner entschieden – zunächst für ein Vorprojekt. Bayard soll später auch die Implementierungs-Beratung sowie wesentliche Teile des Lieferanten-Onboardings leisten.

„Die herausragende Fachexpertise und das Gesamtpaket des Angebots von Bayard haben uns überzeugt. Sie ergänzen uns perfekt“, sagt Jörg Mathis, CEO von GS1 Switzerland. Ausdrücklich lobt er die von Anfang an sehr partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Bayard sowie deren Erfahrung im Schweizer Markt, welche die Spezialisten in zahlreichen Projekten bei Schweizer Unternehmen wie Migros, Denner und A.Vogel sammeln konnten.

Advertisement

Denner setzt bereits auf Byrd

Der zur Migros-Gruppe gehörende Schweizer Discounter Denner hat erst vor kurzem mit Bayard‘s Product Content Life Cycle Management Plattform Byrd sein Syndigo (vormals: Riversand)-MDM-System nahtlos mit dem GDSN und auch der Schweizer Trustbox verzahnt. Dabei setzte Denner auch den GS1-zertifizierten GDSN-Datenpool b-synced ein, einem Modul der Plattform Byrd. Genau diese GDSN-Anbindung plant nun auch die Organisation GS1 Switzerland allen Marktteilnehmer anzubieten.

Die Plattform der GS1 Switzerland wird zunächst die Anforderungen der Konsumgüterwirtschaft und des Gesundheitswesens erfüllen, aber später auch anderen Branchen offenstehen. Lieferanten können damit sämtliche Produktinformationen an einer Quelle zusammenführen, verwalten, und allen Empfängern qualitätsgesichert zur Verfügung stellen.

Abnehmer der Daten werden in der Gesundheitsbranche nicht nur die Kunden von Medizintechnik-Herstellern sein, sondern auch behördliche Register wie die Datenbank EUDAMED der Europäischen Kommission, GUDID der US-amerikanischen FDA und auch verschiedene Implantatsregister wie das LIR in den Niederlanden oder später auch SIRIS in der Schweiz.

Eine Plattform für jeden Product Content

Trustbox dient heute der Schweizer Konsumgüterwirtschaft zum Austausch des Product Contents, welchen Online-Händler und Konsumenten-Informationsportale im Internet benötigen. Sie kann jedoch keine logistischen Informationen wie Verpackungshierarchien abbilden und erfüllt auch nicht die Anforderungen der Gesundheitsbranche.

Der Product Content, der in der Schweiz heute über die Trustbox ausgetauscht wird, soll zukünftig gemeinsam mit allen weiteren Produktdaten, welche Groß- und Einzelhändler sowie Einkaufsgemeinschaften von ihren Lieferanten benötigen, auf einer modernen und intuitiv anwendbaren Plattform aggregiert, konsolidiert, validiert und den Geschäftspartnern bereitgestellt werden.

So werden die Trustbox und das GDSN auf einer Plattform zusammengeführt. Handelsunternehmen müssen dann nur noch eine Verbindung zu dem neuen Hub von GS1 Switzerland herstellen, um alle relevanten Produktdaten qualitätsgeprüft empfangen zu können. Allen Mitgliedern von GS1 Switzerland, ob grosse oder kleine Unternehmen, soll dadurch der Zugang zum elektronischen Datenaustausch ermöglicht werden.

Integration der Lieferanten-Systeme machbar

Mit der Product Content Exchange Plattform Byrd von Bayard als technologischer Grundlage der neuen Branchenlösung werden Warenlieferanten ihre Produktdaten über eine benutzerfreundliche Oberfläche, über Datenimport aus anderen Systemen oder eine vollständige Integration ihrer Inhouse-Systeme validieren und bereitstellen können.

Auch Daten aus anderen Quellen wie ausländischen GDSN-Pools oder des privaten Schweizer Datenanbieters xyxle werden zukünftig durch die neue Lösung empfangen und qualitätsgeprüft im GS1 Standard und auch in anderen Formaten bereitgestellt.

Mehr anzeigen

Björn Weber

Björn Weber ist seit über 20 Jahren als Journalist, Analyst und Berater auf den Einzelhandel und die Konsumgüterindustrie spezialisiert. Bevor er die Agentur Fourspot gründete, bei der The Retail Optimiser erscheint, leitete er die internationale Analysten-Gruppe LZ Retailytics. Zuvor war er Research Director Retail Technology und Deutschlandchef von Planet Retail. Björn Weber war davor acht Jahre lang Redakteur für IT & Logistik-Themen der Lebensmittel Zeitung. Björn Weber ist Mitglied der Jury des Retail Technology Awards (Reta Europe) des EHIs. Er ist regelmäßiger Sprecher auf Veranstaltungen des EHIs, der NRF, der Branchenmedien sowie des Consumer Goods Forums.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"