Advertisement
News

Tegut testet Kleinfläche ohne Personalpräsenz mit Wanzl, Snabble und Pan Oston

In einem ersten Pilotstore testet Tegut den Verkauf von 800 Artikeln rund um die Uhr. Wie die Lebensmittel Zeitung als erstes berichtet, kommt auf dem Firmengelände in Fulda das 40 Quadratmeter große Miniformat erstmals zum Einsatz, zunächst ausschließlich für Tegut-Mitarbeiter. Weitere Stores des Konzeptes T-Box sind für den Herbst geplant.

Die Tochter der Migros Zürich setzt beim Gesamtkonzept, der Zugangs-Kontrolle und Warensicherung auf Wanzl. Die Leipheimer Store-Experten hatten die unbemannte Verkaufsbox erstmals auf der Euroshop in diesem Jahr vorgestellt. In Sachen Kasse setzt Tegut auf eine Kombination der Self-Scanning-Lösung von Snabble und Self-Checkout-Terminals von Pan Oston, die auf der Snabble-Plattform laufen.

Advertisement

Kunden müssen sich in einer App von Tegut registrieren, mit der sie sich am Eingangs-Terminal von Wanzl mit einem QR-Code identifizieren und Zugang zum Store erhalten.

Die ausgewählte Ware kann auf verschiedene Arten gescannt und bezahlt werden: Entweder können Kunden direkt über die App mit dem Smartphone den Barcode an der Ware oder am Regal scannen. Auch das Bezahlen geht direkt per in der App hinterlegten Kreditkarte. Alternativ können die Kunden die Ware an den Pan Oston Self-Checkout-Terminals scannen und mit der Girocard bezahlen.

 

Clevere Technik regelt Zigaretten-Abgabe

Wie der Retail Optimiser erfuhr, wurde für die Abgabe von Zigaretten, für deren Verkauf strenge gesetzliche Regeln gelten, eine intelligente Lösung gefunden: Der Tobaccoland-Automat auf der Tegut-Kleinfläche ist über eine Schnittstelle mit der App gekoppelt, prüft das Alter des Shoppers und gibt die gewählte Ware erst nach Bezahlung aus.

Tegut kann auf der Self-Service Kleinfläche mit Hilfe der App, Kameras und Bewegungsmeldern Echtzeitdaten über die Anzahl der Personen im Store, den aktuellen Warenkorb sowie Insights über die Nutzung der verschiedenen Self-Scanning-Optionen und Zahlungsarten sammeln. Die durch die App generierten Daten helfen Veränderungen des Einkaufsverhaltens über die Zeit zu verfolgen und künftige Strategien zu gestalten.

In der Schweiz, dem Heimatland der Tegut-Mutter Migros, verfolgt das Handelsunternehmen Valora das Thema automatisierte Kleinstfläche mit der Vertriebslinie Avec-Box, einem Convenience-Format für Hochfrequenzlagen. In Deutschland ist neben Tegut auch Büntings Combi mit einer eigenen Lösung am Start, die vollautomatisiert über einen Terminal verkauft.  

Kassenlos heißt nicht ohne Personaleinsatz

Tegut sieht in dem Konzept das Potenzial zur kostenoptimierten Expansion an neue Standorte im Stammgebiet Hessen und Thüringen. Im Fokus stehen dafür Standorte an Lehreinrichtungen, Hotels oder im ländlichen Raum, an denen sich große Märkte nicht rechnen würden. Auch die Expansion über das Stammgebiet hinaus bis nach Baden-Württemberg und Bayern kann durch die T-Box mit überschaubarem, finanziellen Einsatz von Tegut leichter ausprobiert und betrieben werden.

In dem ersten Pilotstore, direkt auf dem Firmengelände der Tegut-Zentrale in Fulda, wird Frische-Convenience durch Mitarbeiter der Tegut-Kantine bedient. Ein Roll-Out dieses Store-Konzeptes auf neue Standorte innerhalb und außerhalb des Tegut Stammgebietes, macht ein tragfähiges Logistik- und Personaleinsatz-Konzept nötig.

Tegut testet auf seinem Firmengelände in Fulda den Verkauf ohne Kassenmitarbeiter in einem 40 Quadratmeter großen Pilotstore.
Tegut testet auf seinem Firmengelände in Fulda den Verkauf ohne Kassenmitarbeiter in einem 40 Quadratmeter großen Pilotstore.

Mehr anzeigen

Annette Böhm

Annette Böhm  ist seit über 20 Jahren auf die Entwicklung und Steuerung von Marketing-Kampagnen mit den Zielgruppen Einzelhandel und Konsumgüterindustrie spezialisiert. Die Lead-Generierung und Kundenbindung durch digitale Inbound-Marketing-Kampagnen ist ihr Spezialgebiet. Sie ist Expertin für Social-Media- und E-Mail-Marketing und beherrscht die einschlägigen CRM-Systeme und Marketing Automation Tools.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"